Squash.ch

Swiss Squash - Schweizerischer Squash Verband
  1. Das Team Gigantos Fricktal durfte dieses Jahr an den Europameisterschaften der Clubs teilnehmen. Trotz grosser Vorfreude tauchten vor Turnierbeginn einige personalbedingte Probleme auf, da wir zwei sehr kurzfristige Ausfälle von Leistungsträgerinnen kompensieren mussten. Daraus ergab sich ein engagiertes Dreierteam bestehend aus Melanie Amrein, Nathalie Plain und Nadia Pfister, welches nach 7-stündiger Autofahrt am Dienstag an der Adriaküste ankam. Wir wurden ambitioniert als Nummer 3 gesetzt, wobei wir selbst einfach froh gewesen wären, ohne Verletzung durch die Woche zu kommen und eine gute Zeit zu verbringen. Selbstverständlich waren wir schon ready, um jeden Punkt zu fighten, zu schwitzen und vielleicht auch mal zu gewinnen. Mit diesem Motto starteten wir am Mittwoch ins Turnier gegen Italien. Mit einem «Boom» konnte Nathalie nach einer 1-1 Matchsituation das Entscheidungsspiel im 5. Satz gewinnen. Somit waren die gut besetzen Lokalmatadorinnen geschlagen und es gab für uns den ersten und wohl wichtigsten Sieg. Weiter ging es mit zwei harten Spielen gegen die stark und mit Ausländerinnen besetzen Engländerinnen und Französinnen aus Mulhouse. Da gab es auch für Nadia auf dem Court mit Alison Waters und Sarah-Jane Perry viele Erfahrungen zu sammeln. Mehr Chancen bestanden für das ganze Team gegen die Belgierinnen und Luxemburgerinnen. Diese wurden ergriffen und so endeten die Partien 2:1 und 3:0, auch dank der erfahrenen Performance von Melanie. Ebenfalls gegen das bisher überzeugend auftretende schwedische Team konnten wir abliefern und gewannen dank guter Leistungen 2:1.

    Und so wurde alles, was wir uns nicht erträumt hätten, plötzlich real, wir wurden in 4 Tagen dank 4 Siegen aus 6 harten Spielen Bronzemedaillen-Gewinnerinnen. Wahnsinn! Was für eine tolle und erlebnisreiche Woche!

    Link zu den Detailresultaten HIER

    EICC 1

    EICC 2

    EICC 3

    EICC 4

    EICC 5

    EICC 6

  2. Am 25. November 2022 ist es endlich wieder so weit: nach zweijähriger Pause wird der Sporthilfe Super10Kampf erneut zum Leben erweckt. Die grössten Stars des Schweizer Sports messen sich in packenden Duellen und verrückten Sport-Spielen – verbunden mit jeder Menge Spass. Mit dabei sind Giulia Steingruber, Nina Christen, Dario Cologna, Didier Cuche, Nino Schurter und viele weitere Sportstars. Sichere dir jetzt deine Tickets auf ticketcorner.ch!

    Der gesamte Ertrag aus der Veranstaltung fliesst vollumfänglich in die Förderung Schweizer Athlet*innen vom nationalen Talent bis an die Weltspitze.

    Super10Kampf2022

  3. Céline Walser und Dimitri Steinmann heissen die neuen Schweizermeister.

    Céline Walser kämpft sich nach einem 0:2 Rückstand zurück ins Spiel und besiegt Ambre Allinckx schlussendlich mit 9-11  7-11  11-2  11-9  11-8. Nadia Pfister sichert sich mit einem 5-Satz-Sieg gegen Cindy Merlo Bronze.
    Bei den Herren setzt sich Dimitri Steinmann mit 11-6  11-4  11-6 gegen Yannick Wilhelmi durch.  Dritter wird Robin Gadola dank einem 4-Satz Sieg über Cédric Kuchen.

    Die nationalen Meister*innen:
    Damen B/C: Judith Egli
    Herren B: Jan Rink
    Herren C: Aaron Stadelmann
    Herren C3/C4: Luke Schweizer

    ---früherer Bericht: Finals---

    Céline Walser und Ambre Allinckx stehen sich im Damenfinal gegenüber. Die Titelverteidigerin Walser bezwang die in der Weltrangliste vor ihr klassierte Pfister in drei knappen Sätzen und Allinckx besiegte im Halbfinal die Nr. 1, Cindy Merlo glatt in 3 Sätzen.
    Bei den Herren siegte der Favorit Dimitri Steinmann in 3 Sätzen gegen Cédric Kuchen. Mit dem gleichen Resultat verlor der Lokalmatador Robin Gadola gegen Yannick Wilhelmi.

    Damen:
    16:00 Uhr: Céline Walser (3/4) - Ambre Allinckx (5/8)
    Herren:
    16:40 Uhr: Dimitri Steinmann (1) - Yannick Wilhelmi (2)

    Für alle, die nicht live dabei sein können, streamen wir vom Centercourt und Court Nr. 6 live auf YouTube HIER
    Alle Spielpläne & Resultate HIER (tournamentsoftware)

    ---früherer Bericht: Halbfinalisten*innen sind bekannt---

    Die Favoriten*innen haben sich fast alle in den Viertelfinals durchgesetzt. Einzig Cédric Kuchen gelang eine Überraschung. Er gewann gegen seinen Clubkollegen Nils Rösch klar in 3 Sätzen. Der 3-0 Sieg von Ambre Allinckx (5/8) gegen Alina Pössl (3/4) hingegen ist keine Überraschung. Die Schweizer Meisterin von 2020 hatte in den letzten 2 Jahren mit diversen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Jetzt befindet sie sich aber wieder in Topform.

    Zeitplan vom Samstag, 24.9.:
    Damen Halbfinals:
    14:00 Uhr: Cindy Merlo (1) - Ambre Allinckx (5/8)
    15:20 Uhr: Nadia Pfister (2) - Céline Walser (3/4)
    Herren Halbfinals:
    14:40 Uhr: Dimitri Steinmann (1) - Cédric Kuchen (5/8)
    16:00 Uhr: Yannick Wilhelmi (2) - Robin Gadola (3)

    ---früherer Bericht: SEM 2022 bereits in vollem Gang---

    Vom 21.-25. September finden in der Squash Arena in Uster die Schweizer Einzelmeisterschaften statt.
    Nicolas Müller (WR 15) musste seine Teilnahme aus Verletzungsgründen zurück ziehen. Somit ist der grosse Favorit bei den Herren Dimitri Steinmann (WR 42).
    Wesentlich ausgeglichener präsentiert sich das Tableau bei den Damen. Die Favoritinnen sind: Cindy Merlo (WR 46), Nadia Pfister (WR 75), Céline Walser (WR 100) und Ambre Allinckx (WR 294).
    86 Spieler*innen kämpfen um die Titel in den 6 Kategorien Damen A, Herren A, Damen B/C, Herren B, Herren C und Herren C3/C4.
    Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist gratis.

    Alle Spielpläne & Resultate HIER (tournamentsoftware)
    Tägliche Livestreams HIER

  4. Bist du dabei?
    Leitest du ein Jugendteam in einem Sportverein? Registriere dich diesen September beim Präventionsprogramm «cool and clean» und erhalte ein Mikrofasertuch geschenkt.

    Das Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic existiert seit 18 Jahren und engagiert sich zusammen mit den Schweizer Sportverbänden und zahlreichen Präventionsfachstellen in den Kantonen für fairen und sauberen Sport. Jugendleiterinnen und Jugendleiter, welche sich bei «cool and clean» registrieren, sind wichtige Botschafter für das Programm. Sie haben direkten Kontakt mit Kindern und Jugendlichen und sind Vorbilder – nicht nur im Sport. Registrierte Leitende erhalten von «cool and clean» regelmässig Tipps & Tools, wie sie Kinder und Jugendliche in ihrem Team einerseits fördern, andererseits vor Sucht und gefährlichen Entwicklungen schützen können. 

    Jetzt registrieren: coolandclean.ch/registrieren

    Bild1

  5. Die Frist für die Spielverschiebungen ist abgelaufen. Fortan sind Verschiebungen nur noch mit dem Einverständnis der gegnerischen Mannschaft erlaubt.
    Wir wünschen allen Mannschaften viel Spass & Erfolg in der kommenden Meisterschaft.

    Link zur Interclub Seite von Swiss Squash HIER.